Facebook Facebook Twitter Twitter RSS-Feed etc. RSS & Co.
Neuigkeiten per Newsletter

Vierte Macht oder vierte Ohnmacht?

Sind die Medien in der Lage, das benötigte Bewusstsein für den bevorstehenden Wandel zu schaffen oder sind sie nur an seichter Unterhaltung interessiert? In seinem neuen Buch geht Dirk C. Fleck dieser und weiteren Fragen nach. Um Antworten zu finden, sprach er mit ausgewählten Spitzenjournalisten.

“Spätestens seit der Veröffentlichung des Dennis Meadows-Klassikers ‚Die Grenzen des Wachstums’ (1972) besteht in Wissenschaft und Kultur, ja selbst in großen Teilen der Wirtschaft Einigkeit darüber, dass unsere dem Wachstum verpflichtete globale Zivilgesellschaft einen radikalen Wertewandel vollziehen muss, um die Lebensgrundlagen auf der Erde für die kommenden Generationen einigermaßen zu erhalten”, schreibt Dirk C. Fleck, Autor der beiden » Equilibrismus-Romane “Das Tahiti-Projekt” und “MAEVA!”, in seinem neuen Buch » “Die Vierte Macht”.

Die Politik scheint ratlos auf der Stelle zu treten, Konzepte entstehen häufig aus einer Art Notwehrreflex. Inwieweit können die Medien – in der Demokratie immerhin die vierte Macht im Staate – zu einem umfassenden Umdenken anregen und welche Rolle spielen die einzelnen Journalisten? Solch spannenden Fragen geht Fleck im Gespräch mit insgesamt 25 Spitzenjournalisten wie Kai Diekmann, Anne Will und Frank Schirrmacher auf den Grund.

Bei flüchtiger Betrachtung könnte man glauben, es ginge im täglichen Mediengeschäft allein um Auflagenhöhe und Einschaltquote. Vielerorts baden Redaktionen lieber im Mainstream und scheinen selber Gefangene im System zu sein. Häufig gehen positive Visionen wie der Equilibrismus im medialen Dauerfeuer der Aktualität unter. Allerdings sind sich einige Medienschaffende durchaus bewusst, dass wir nicht mehr so weitermachen können wie bisher.

Fleck ermöglicht mit seinem Werk Einblicke in die Denk- und Arbeitsweise von Spitzenjournalisten und Herausgebern. Menschen, die die Möglichkeit haben, Botschaften einem großen Teil der Bevölkerung zugänglich zu machen und damit verantwortlich umgehen müssen. » “Die vierte Macht” kann ab sofort vorbestellt werden und wird ab 16. August 2012 ausgeliefert.

Thema: Blog, Realität · Stichwörter: , ,

Was meinen Sie dazu?

Twitter

Audio

Equilibrismus-Gründer Eric Bihl im Interview
9:06 Minuten | 8,33 MB

Roman-Autor Dirk C. Fleck im Gespräch
7:12 Minuten | 6,61 MB

Quelle: detektor.fm


Facebook Facebook Twitter Twitter RSS-Feed etc. RSS & Co.