Facebook Facebook Twitter Twitter RSS-Feed etc. RSS & Co.
Neuigkeiten per Newsletter

Ökodiktatur-Hörbuch online

Pünktlich zum Klimagipfel in Kopenhagen ist "GO! Die Ökodiktatur" als Hörbuch erschienen. Weil die Natur wegen der Wirtschafts- und Finanzkrise wieder zunehmend das Nachsehen hat, wird das düstere Szenario von Dirk C. Fleck immer wahrscheinlicher.

1993 erschien der Roman über die Ökodiktatur im Jahr 2040 erstmals und gewann 1994 den Deutschen Science Fiction Preis, mit dem Fleck in diesem Jahr für "Das Tahiti-Projekt" erneut ausgezeichnet wurde. Großes Lob erhielt der Ökothriller damals auch von Greenpeace: "Ein beklemmendes Buch. Mehr Prognose als Fiktion. Es braucht immer weniger Fantasie, um sich vorzustellen, dass sie wahr werden könnte." 12.000 verkaufte Bücher und eine » aktualisierte und erweiterte Neuauflage später gewannen die Produzenten des Hörbuchs, Ansgar Machalický und Robert Gummlich, einen ganz ähnlichen Eindruck von "GO! Die Ökodiktatur":

"13 Jahre nach der Erstveröffentlichung erwies sich für uns schon beim ersten Lesen des Buches, dass die dargestellte Vision gerade heute erschreckend aktuell ist und nichts an Brisanz verloren hat. In den vergangenen Jahren wurden auf kaum einem der Problemfelder entscheidende Fortschritte erzielt. Ein radikales Umdenken, das eine Ökodiktatur verhindern und eine zukunftsweisende Gesellschaftsentwicklung bewirken könnte, findet immer noch nicht statt. Die neuesten Diskussionen um den Klimaschutz unterstreichen die Hilflosigkeit der Politik."

Mit der Produktion des » Hörbuchs wollen Machalický und Gummlich dem Roman zu einer größeren Aufmerksamkeit und Verbreitung verhelfen - "in der Hoffnung, weiteres kritisches Nachdenken zu fördern". Für ihr Projekt konnten sie prominente und professionelle Unterstützer begeistern: die Sprecher Dieter Prochnow (u. a. Düsseldorfer Schauspielhaus), Hanna Seiffert und Irina Scholz sowie den Klangkünstler Gerriet Sharma. Gemeinsam mit Autor Dirk C. Fleck wurde die Textvorlage behutsam gekürzt und anschließend für die Aufnahmen eine ganz eigene Form entwickelt, die sich zwischen Hörbuch und Hörspiel einordnen lässt.

Ganz bewusst wurde auf einen Kopierschutz verzichtet. Die Produzenten und der Equilibrismus e. V. ermuntern ausdrücklich dazu, das Hörbuch im Familien, Kollegen- und Freundeskreis zu verbreiten. Im Gegenzug wird um eine freiwillige » Spende (mit dem Hinweis "Hörbuch Spende") gebeten, um die Produktionskosten zu decken und weitere Projekte dieser Art zu ermöglichen. Gelegenheit dazu bietet die Internetseite zu "Das Tahiti-Virus". In der gerade entstehenden » Fortsetzung von "Das Tahiti-Projekt" wird das ebenfalls mögliche Gegenteil der Ökodiktatur beschrieben: ein Modell für eine Welt im Gleichgewicht, das sich über den Planeten ausbreitet - und derzeit ganz real 16.000 moralische Unterstützer sucht.

Hörproben (mp3)

Prolog | 1.66 MB | 1:48 Minuten
Kapitel 1 | 7.3 MB | 7:58 Minuten
Kapitel 2 | 6.2 MB | 6:45 Minuten

Thema: Blog, Fiktion · Stichwörter: ,

Was meinen Sie dazu?

Twitter

Audio

Equilibrismus-Gründer Eric Bihl im Interview
9:06 Minuten | 8,33 MB

Roman-Autor Dirk C. Fleck im Gespräch
7:12 Minuten | 6,61 MB

Quelle: detektor.fm


Facebook Facebook Twitter Twitter RSS-Feed etc. RSS & Co.